Was ist Antimikroben-Technologie

Antimikroben-Technologie

Was ist Antimikroben-Technologie?

Unter Antimikroben-Technologie versteht man das gesammelte Wissen, das Know-how und die Methoden zum Einsatz von Additiven, um dauerhaft vor Mikroben geschützte Produkte herzustellen.

Was bedeutet antimikrobiell?
Das Adjektiv antimikrobiell wird verwendet, um Wirkstoffe zu bezeichnen, welche die Fähigkeit besitzen, auf Produkten vorhandene Mikroben zu vernichten, beispielsweise Bakterien und Schimmelpilze.

Welche Antimikroben-Wirkstoffe gibt es?
Viele Stoffe, wie Desinfektionsmittel, Antibiotika und natürlich auch antimikrobielle Additive können als antimikrobiell oder mikrobenhemmend bezeichnet werden.

Welche Antimikroben-Additive gibt es?
Es gibt vier Haupttypen Mikroben hemmender Zusatzstoffe. Sie basieren auf Silber Ionen, Kupfer, Zink und organischen Verbindungen:

  • Antimikrobielle Silber Ionen-Additive: eignen sich zum Einsatz in einer Vielzahl von Werkstoffen und Anwendungen, einschließlich Anstrichfarben, Lacke, Textilien, Polymere und andere Werkstoffe.
  • Antimikroben Additive auf Zinkbasis: sind bekannte, antibakterielle und antimykotische Verbindungen.
  • Antimikrobielle Kupferadditive: bieten antimikrobiellen Schutz in konservierenden und hygienischen Anwendungen, Substrate wie Anstrichfarben, Lacke und Polymere sind am besten geeignet.
  • Organische, antimikrobielle Additive: einschließlich phenolischer Biozide, quaternärer Ammoniumverbindungen (QAC oder QUAT) und Fungizide (Thiabendazol)

Sind alle antimikrobiellen Mittel identisch?
Obwohl viele Substanzen antimikrobiell wirken, sind deren Funktionsart und -Weise, Leistung und Langzeitwirkung unterschiedlich. Alle Antimikrobenmittel wirken irgendwie Mikroben vernichtend, aber der Begriff „antimikrobiell“ ist kein Maßstab für die Leistungsfähigkeit dieser Produkte.

Gibt es einen Unterschied zwischen antimikrobiell und antibakteriell?
Ein antimikrobielles Mittel wirkt gegen ein breites Mikrobenspektrum, d.h. gegen Bakterien, Schimmel, Pilze und sogar Viren. Ein antibakterielles Mittel bekämpft ausschließlich Bakterien.

Die BioCote® Antimikroben-Technologie kann bei der Produktherstellung in die Oberfläche vieler Grundmaterialien wie Kunststoffe, Anstrichfarben, Textilien, Keramikerzeugnisse, Papier usw. eingebaut werden. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Katalogseite behandelbare Werkstoffe.

So funktioniert die Antimikroben-Technologie

Antimikroben Additive sind äußerst unterschiedlich und bekämpfen Mikroorganismen auf vielfältige Art. Bei der Produktherstellung eingesetzt, erzeugen sie Oberflächen und Werkstoffe, die für Mikroorganismen wie Bakterien und Schimmelpilze absolut unwirtlich sind. Erfahren Sie mehr darüber, wie BioCote® Additive wirken.

Geschätzt von

Kontaktieren Sie uns noch heute

SPRECHEN SIE MIT EINEM UNSERER MITARBEITER